Fotografisches Festhalten des üblichen Verhaltens einer Person mit Einschränkungen

Fotografie ist ein Werkzeug um den Schmerz zu erfassen und eine Informationsquelle für Fachleute. Das Ziel ist es, eine Referenz zum Verhalten der Person in einer normalen Situation zu haben - von der Körpersprache, den üblicherweise als angenehm empfundenen Positionen usw. Diese Referenz erlaubt es, Verhaltensänderungen zu beobachten, die einen möglichen Schmerzen hinweisen. Es ist auch eine Ressource Fachpersonen, die die Person nicht kennen.

Contact
Laetitia Probst
Information